Sie erreichen uns unter: +49 (0) 571.83745-0

Erbrecht

Das deutsche Erbrecht ist zumindest mit das schwierigste Rechtsgebiet und selbst für ausgebildete Juristen in seinen vielen Verästelungen nur schwer zu durchschauen.

Auf der anderen Seite werden jedes Jahr Vermögenswerte in Milliardenhöhe “vererbt”.

So ist es für den selbstständigen Unternehmer wie auch für den Handwerker und Gewerbetreibenden mit eigenem Betrieb von besonderer Bedeutung, die von ihm aufgebaute oder weitergeführte Firma rechtzeitig unter Berücksichtigung des Steuerrechtes in geeignete Hände zu übergeben.

Aber auch für “Otto Normalverbraucher” mit geringeren Ersparnissen und vielleicht seinem eigenen “Häuschen” ist es ohne fachkundige Beratung oft schwierig, seinen “letzten Willen” zutreffend und rechtswirksam abzufassen.

Unsere Erfahrung lehrt, dass dem weit überwiegenden Teil der Mandanten bereits nicht bewusst ist, dass der Ehepartner nicht von Gesetzes wegen alles erbt. Vielmehr neben dem längerlebenden Ehepartner entweder der oder die Kinder erben oder – sind Kinder nicht vorhanden – die Eltern oder ersatzweise die Geschwister.

Daher ist eine fachkundige Beratung und die Errichtung einer notariellen letztwilligen Verfügung – (gemeinschaftliches) Testament oder Erbvertrag – zur Durchführung Ihres “letzten Willen” von besonderer Wichtigkeit. Wegen der komplizierten gesetzlichen Regelung ist aber auch der Gang zum Rechtsanwalt/Notar nach dem Erbfall zur rechtlichen Klärung der Erbansprüche nur dringend anzuraten. Dies unabhängig davon, ob der Verstorbene ein Testament errichtet hat oder nicht. Ist ein Testament errichtet worden, ist zunächst zu überprüfen, ob dieses Testament wirksam ist. Sodann ist die Frage zu klären, wer nach dem Inhalt des Testamentes Erbe geworden ist, insbesondere ob der Inhalt des Testamentes insoweit eindeutig ist oder ausgelegt werden müsste. Ebenfalls ist noch zu klären, ob durch die wirksame Erbeinsetzung Kinder, der Ehegatte oder die Eltern enterbt wurden und deshalb Pflichtteilsansprüche geltend machen können und wie sich diese Pflichtteilsansprüche im konkreten Fall berechnen.

Der Rechtsanwalt und Notar Finkemeyer ist seit mehr als 20 Jahren zunächst als Rechtsanwalt und seit seiner Ernennung zum Notar im Schwerpunkt auf dem Gebiet des Erbrechtes tätig. Sie können auf seinen fachkundigen Rat sowohl bei der Umsetzung Ihrer Vorstellungen zu Ihrem Erbe als auch bei der Klärung und Sicherstellung Ihrer Rechte und Ansprüche in einem Erbfall vertrauen.